Mit dem Bahtbus in den Süden

Samstags gehen wir jetzt bei Bäcker Naree frühstücken, das gefällt uns und ich mag den Schinken so gerne! Danach möchten wir einkaufen gehen, aber was sollen wir denn mal kaufen? Ein Sofa mag nicht so recht in den Bahtbus passen…

Spontan entschliessen wir uns, mal zu gucken, wie weit man mit dem Bahtbus in den Südosten fahren kann. In diesem Teil der Stadt waren wir noch nie! Also gehen wir hoch zur Thanon Sukhumvit, der langen Straße, die von Bangkok aus an Pattaya vorbei, nach Kambodscha geht. Wer weiß, vielleicht schaffen wir es ja heute noch nach Ankor Wat 🙂

Also setzen wir uns in den Bahtbus und harren der Dinge. In Pattaya selbst sind wir bisher immer nur so 5 km am Stück gefahren, deshalb ist es spannend, wie weit wir es nun bringen werden. Wir fahren vorbei an den großen Einkaufsmärkten Big C und Tesco, weiter am Mimosa vorbei, von dem ich vor kurzem erst gelesen habe, das ist eine kitschige europäische Stadt, weiter, immer weiter bis wir endlich die Stadt hinter uns lassen. Leute steigen ein und aus, aber der Bahtbus bleibt immer lustig auf der Sukhumvit.

Als wir dann Bang Saray erreichen, steigen wir aus. Der nächste Halt wäre Rayong, aber wer weiß, wie wir da wieder zurückkommen. Außerdem, und das ist der wahre Grund, auf meinem GPS sind hier mehrere Caches eingezeichnet, die wollen wir nun suchen gehen.

Entsprechend sind wir natürlich wieder viele Kilometer unterwegs. Vorbei an Radarantennen, kleinen Hotelanlagen, an Feldern vorbei, dann hinein in den Ort. Dort finden wir dann ein verlassenes Haus vor, überall sind kleine Tempelchen mit Fähnchen und Opfergaben verstreut, die Thailänder sind sehr abergläubisch und wollen das Unheim dieses verlassenen Orts von Ihrem Dorf fernhalten.

Als wir dann endlich am Strand ankommen, sind wir so fertig, dass wir im ersten Lokal auf die Stühle sinken und bereit sind die Trinkvorräte für die nächste Woche leerzukaufen. Himmel, ist das heiß!

Wir erholen uns dann beim Blick aufs Meer. Am Horizont sieht man Pattaya, wie eine Art Frankfurt am Meer, mit seinen Hochhäusern stehen.

Bangsaray

Wunderschön! Gar nicht voll, keine Touristen, keine Liegen, keine Strandverkäufer, kein youwantmassagemistäääh oder knatternde Motoren! Man könnte sich daran gewöhnen!

Wir merken uns diesen hübschen Ort, da wir mit dem Auto nur 30 Minuten brauchen werden!

Aber unser Bahtbus-Abenteuer ist ja noch nicht zu Ende! Wir gehen durch den Wochenendmarkt hindurch, mit seinen Fischständen, Gewürzbergen und Garküchen, um einen Bus zurück zu finden.

Ich mache beim ersten Versuch den dummen Fehler und möchte wissen, ob der Bahtbus nach Pattaya fährt. Selbst schuld, der hoffnungsvolle Fahrer möchte gerne 500 Baht dafür. Also laufen wir um die Ecke und nehmen wortlos den nächsten! Mit diesem fahren wir bis auf 800 m zu unserem Haus zurück! Allerdings möchte die Fahrerin 50 Baht für uns beide haben. Kriegt sie auch, schließlich kostet der Sprit für die über 20 km sicher nicht viel weniger!

Abends gehen wir dann noch essen: ins wunderbare Mum Aroi, das Restaurant, gleich neben unserem Haus! Gehört sicher zu unserer Anlage dazu, die gestalterischen Merkmale sind die selben. Egal, es ist das beste Thairestaurant, das wir bisher kennen! Und wir wollen beide nicht mehr laufen, nein danke, heute nicht 🙂

Hier seht Ihr den oberen Teil des Restaurants, mit Blick auf unseren Gebäudekomplex und dem Strand:

Mum_Aroi_1

Hier der Blick auf die andere Seite des Restaurants. Die Flut kommt gerade wieder herein und man sieht im Hintergrund Pattaya:

Mum_Aroi_

So, meine Lieben, das war der Samstag! Wir sind tot! Einfach müde! Füße tun weh, aber schön wars! Bis morgen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s