Erstmal ankommen!

Wir fuhren schon am Mittwoch los, Marc ließ sich direkt nach der Arbeit zur Bushaltestelle fahren und wir wollten uns dort treffen. Ich Dubbel ging aber zur falschen Haltestelle und stand da ziemlich verblüfft! So ein Ärger! Ich wollte Marc ja auch nicht warten lassen!

Neben mir hielt ein Motorradtaxi und ich ergriff die Chance! 60 Baht später, eigentlich ein Wucherpreis, aber ich wollte nicht noch ewig handeln, und 5 Minuten später, war ich dann am Ziel!

Von der Bushaltestelle fahren alle 30 Minuten Busse nach Bangkok ab. Wir fahren momentan immer nach Mor Chit, der Haltestelle im Norden Bangkoks. Das dauert knapp 2 Stunden und kostet 133 Baht, das sind rund 3 Euro.

Von Mor Chit aus, ist es dann immer ein bisschen nervig. Ein Taxi mit Meter kostet ca. 100 Baht für die 8 km zu unserem Hotel, die freien Taxifahrer, die uns schon beim Aussteigen bedrängen, die verlagen schon mal 600 Baht und dann beginnt das lange Handeln. Natürlich kommt man nie und nimmer auf die 100 Baht. Diesmal sind wir aber auf den Taxistand gestoßen, an dem die normalen Metertaxi sind.

Da sind 4 Schlangen, an die man sich anstellen kann. Dann kommen nach und nach die Taxis angefahren, ein Ordner brüllt in sein Megafon, alles wuselt, eine Ordnerin fragt wohin wir wollen, wieder ist ein Taxi voll und fährt von dannen, das Megafon brüllt, das nächste Taxi kommt und irgendwann sinkt man nur noch entnervt in die Sitze und hofft auf ein baldiges Ende!

Ich habe ein Hotel aufgrund einer Abwägung von Bewertung/Preis/Lage ausgesucht und bin dann doch enttäuscht, weil es gleich neben der Khao San liegt, genau neben dem Wat, wo es das letzte Mal so verrückt zuging. Aber tatsächlich ist ohne diesen schrecklichen Songkran alles wieder wie früher! Viele Touristen natürlich, aber in dieser Ecke sind es doch mehr Leute in unserem Alter, die Musik ist auch unserer Altersgruppe angepasst, und es ist tatsächlich ruhig. Das Zimmer ist nett und sauber, das Frühstück fast sensationell 🙂

Allerdings ist es ja noch Mittwoch, so gegen 23.00 Uhr und wir haben Hunger. Aber wir sind ja in Bangkok, da ist die Uhrzeit kein Problem! Wir gehen also noch nach unten und suchen uns eine nette Ecke, in der wir noch etwas zu essen bekommen. Und kurz nach Mitternacht fallen wir dann in die Betten!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s