Auckland

Wir hatten nun Gelegenheit ein paar Tage lang Auckland und Umgebung zu erkunden. Am ersten Tag waren wir sehr viel in der Innenstadt unterwegs, die allerdings nicht allzu viel zu bieten hat. Unter die 10 schönsten Städte der Welt wird Auckland es sicher nicht schaffen.

Schön sind aber oft Gebäude, die noch an die englische Geschichte der Besiedelung erinnern, sie sind schöne Farbkleckse in der ansonsten recht langweiligen Architektur.

a8a9

Am Hafen haben wir uns die Preislisten für Hafenrundfahrten angesehen und möchte da noch eine mitmachen. Dort fanden wir dann auch das Mahnmal für die Rainbow Warrior! Daran kann ich mich noch so gut erinnern!

warrior

Dafür ist das Umland umso schöner. Nachdem wir uns einen Mietwagen geholt hatten, waren wir ein wenig umher gefahren und haben ein paar der vielen Wanderwege erkundet. Klar, wir haben es übertrieben, heute haben wir tatsächlich lustlos die Segel gestrichen und sind ins Hotel gefahren. Ich konnte mich kaum bücken, weil meine Knie weh tun. Aber 50 km an drei Tagen in dem hügeligen Gelände hinterlassen ihre Spuren 🙂

Ganz wunderbar finde ich, dass zwischen Wohngebieten einfach kleine Flusstäler oder Sümpfe renaturiert werden. Manchmal hatten wir das Gefühl weit weg von jeglicher Zivilisation mitten im Dschungel zu stecken, aber plötzlich sieht man ein Dach eines Wohnhauses. Das ist so gelungen angelegt!

l1a2a3
a4a5a6

Zudem ist immer ein Strand in der Nähe! Und wir hatten wunderbare Ausblicke auf die Skyline von Auckland.

a7

Mit das Beste an Auckland ist der Umstand, dass hier sehr sehr viele Asiaten leben und demnach auch entsprechende Restaurants zu finden sind. Man glaubt es nicht, aber hier gibt es tatsächlich ein Restaurant mit nordchinesischer Küche. Dieses südchinesische Essen, das man in Deutschland findet, mit viel Salz damit es ja nicht scharf ist und trotzdem nach etwas schmeckt, ist so traurig. Und hier gibt es das Original! Ich würde dieses Restaurant so gerne mitnehmen!!!!!!!

a10a12

Morgen fahren wir in den Norden, nach Tutukaka! Ernsthaft, das heißt so! Ihr seht also, die Neuseeländer haben einen ausgeprägten Sinn für Humor 🙂 Dort startet unsere kleine Tauchfahrt! Und falls das Mietfahrzeug es nicht Fiji Airways gleichtut, sollten wir es diesmal an Bord schaffen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Auckland

  1. DavePauli schreibt:

    Ach wunderbar, das zu lesen. Ich war ein Jahr in Neuseeland und habe den Großteil der Zeit in Auckland gelebt. Ich fand es wunderschön. Queenstown kann ich allerdings als noch schöner empfehlen. Genießt eure Zeit. Liebe Grüße Dave

    Liken

    • Chinaladen schreibt:

      Danke Dave!
      Sag, hast Du noch ein paar Tipps zur Südinsel? Wir wollen noch zu den üblichen Verdächtigen, also Hobbiton, Womitomo und Rorotua. Gibt es noch etwas Unverzichtbares?

      Liken

  2. DavePauli schreibt:

    Ganz ehrlich … die Südinsel ist traumhaft … egal wo du hin fährst. Wie gesagt, die Region um Queenstown ist eine der Schönsten, Mt.Cook National Park und vielleicht die Golden Beach, egal wo ihr dort lang fahrt, es wird euch gefallen. Vergesst nicht den Ferg-Burger in Queenstown zu essen 😉 Christchurch ist leider nach dem Erdbeben ziemlich ausgestorben 😦

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s