Whangarei und Tutukaka

Wir fuhren nach Whangarei, wo ich ein Hotel ausfindig gemacht hatte. Es war am Ende aber ein Campingplatz mit netten Kabinen, von denen wir eine bezogen. Unser Ausflug in den Ort gestaltete sich recht öde, so richtig toll sind neuseeländische Städte eher nicht. Ein bisschen provinziell, viel los ist da nicht. Entsprechend gingen wir einfach durch die Straßen und guckten mal nach Caches. Wenigstens in dem Gebiet war doch Interessantes geboten!

Wie überall in Neuseeland, so auch hier, man muss ständig für die Nutzung des Internets bezahlen. Mich stört das total, man kann kaum etwas nachlesen, ohne dass man wieder Geld zahlen muss. Und dann sind die Verbindungen so langsam! Dauert wohl, bis die Bits und Bytes den langen Weg ans andere Ende der Welt finden!

Am nächsten Morgen standen wir früh auf und fuhren die 30 km nach Tutukaka. Der Ort heißt tatsächlich so! Die Tauchbasis „Dive! Tutukaka!“ hat schon Preise erhalten und die Poor Knight Islands gehören zu den 10 schönsten Tauchplätzen der Welt. Der Checkin war hektisch! Die Dame sprach so laut und so neuseeländisch, dass ich echt Mühe hatte zu folgen. Dann erhielten wir im Ruckzuckverfahren unsere Ausrüstung und konnten an Bord gehen. Die Überfahrt war recht umspektakulär und die Besatzung war irre nett. Sind schon ein lustiges Völkchen 🙂

Die Tauchgänge waren schön, aber echt kalt. Trotz Eisweste war uns nach 30 Minuten richtig kalt. Fische gibt es recht wenig, dafür viele Korallen. Leider, leider war es bewölkt, deshalb konnten wir die Farben auch nicht wirklich bewundern. Das fand ich richtig schade. Das Wetter ändert sich hier ständig und so schnell. Als wir losfuhren hatten wir das beste Wetter, aber am Tauchplatz war es dann leider schon wieder vorbei mit der Pracht. Dafür war es auf der Rückfahrt sonnig 🙂

Bilder habe ich diesmal keine, es war nichts richtig Spektakuläres dabei! Und ich muss ja jetzt richtig Tage aufarbeiten, gelle!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s