Höllentempel

Dies ist ein Tempel, der die thailändische Vorstellung der Hölle verkörpert!

Als ich das erste Mal Bilder davon im Internet entdeckte, war mir klar, dass wir da einmal hinmüssen. Um so schöner, dass der Tempel nur eine Stunde von Pattaya entfernt liegt. Der Fahrer musste ein paarmal auf der Straße nachfragen, wo denn nun der Eingang sei. Ich war richtig froh, dass meine Internetquelle den Namen des Tempels korrekt wiedergegeben hatte und ich das dann noch erkennbar aussprach. Leichte Worte und viel Glück! Waen Saen Suk oder Hell Garden heißt es.

Eigentlich geht man davon aus, dass im Buddhismus gar keine Hölle existiert, da es ja die Wiedergeburt gibt. Aber offensichtlich kann das persönliche Karma so negativ belastet sein, dass diese negative Bilanz abgearbeitet werden muss. Das dauert offensichtlich sehr lange und ist auch äußerst schmerzhaft. Die buddhistische Hölle heißt Naraka und besteht aus vielen verschiedenen Teilen, je nachdem welche Tortur einen erwartet.

Und hier sind ein paar recht grafische Bilder, die in Grausamkeit und Ideenreichtum im negativen Sinn wenig zu wünschen übrig lassen.

a1a2a3
a4a5a6
a7a8a9

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Höllentempel

  1. Benzin-im-Blut schreibt:

    Hochinteressant die thailändische Sicht der Hölle. Leider ist mein China-Block verschwunden, aber in Dazu es einen liegenden Budda und dabei eine Höllendarstellung, die sehr genau mit der mittelaterlichen Sicht der Dinge korrospondiert. Die passendne Bilder kann ich leider nicht hoch laden, da gibt es u.a. einen großen Topf, in dem die Sünder gekocht werden…
    Auf der Seite http://www.topchinatravel.com/china-attractions/dazu-rock-carvings.htm#4 fehlt leider die Höllendarstellung, allerdings durfte man sie damals auch nur aus der Ferne fotographieren

    Liken

  2. decordoba schreibt:

    Ich habe diesen Tempel in Bang Na auch schon gesehen, das ist sehr beeindruckend, wie die Thai die Hölle sehen. Da gibt es viele Sünden und Vergehen, die eine drakonische Strafe erfordern, bis nach vielen Monaten der Höllenqualen die Sünden abgebüßt sind und eine Wiedergeburt erfolgen kann.

    Es gibt in Thailand eine Variante des Buddhismus (ein Orden, eine Sekte?) Phra Dhammakaya – mit Zentrum in Bangkok, die sind weltweit sehr aktiv, um den Buddhismus zu verbreiten und die Thai Frauen im Ausland zu betreuen.

    Sie betreiben ein Sateliten-Fernsehprogramm, in dem manchmal Filme über die Höllenqualen gezeigt werden. Dabei werden die Alkoholiker in einer Riesenpfanne gebraten, verbrennen innerlich, die Alkoholdämpfe entweichen in einer Flamme aus dem Mund.

    Pai narok – kon diau – sagt meine Frau 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s