Ein bisschen viel

Hier ist gerade ein bisschen viel los.

Am Samstag war wieder ein Hobbyevent, Sebastian hatte eingeladen und wir waren ein gutes Dutzend Leute. Anschließend mussten wir natürlich noch ein paar Caches angehen und wir fuhren auch gemeinsam zu unserem Klettercache. Eigentlich dachte ich ja, dass Sebastian den Kletterteil übernehmen würde, aber die Herren der Schöpfung standen recht reglos vor dem Baum herum. Am Ende war es Tukta, Sebastians thailändische Freundin, die sich ganz beherzt aufmachte. Damit hätte niemand gerechnet. Pfiffiges Mädel!!

Da ich einen Drucker brauche, waren wir im Tukcom und Central Festival. Hier werden herkömmliche Drucker nachträglich mit Farbtanks ausgerüstet, die außerhalb des Druckers aufgeklebt werden. Allerdings gibt es das bei Epson serienmässig und da waren Marc und ich gleich einig: den nehmen wir. Allerdings waren wir mit den Mopeds unterwegs, weshalb wir den Kauf noch verschoben haben.

Am Sonntag waren wir seit langer Zeit wieder einmal schwimmen. Es ist verrückt, wie kalt wir das Wasser fanden. Wir sind fast 1 Jahr hier und letztes Jahr wollten wir bei der Hitze kaum ins Wasser, weil das so brühwarm war. Gut, sind ja noch 14 Tage und wir gehen zwar langsam auf die 40 Grad zu, aber das Ende der Fahnenstange ist ja noch nicht erreicht.

Abends waren wir wieder im russischen Restaurant essen. Dort spricht man auch kaum englisch, aber das Essen ist echt prima. Ich mag den frisch gemachten Kartoffelbei 🙂

Anschließend wollten wir noch einen Kaffee trinken und trafen im Bon Café auf Wolfgang und Joevy, seine philippinische Freundin. Joey geht zum Deutschunterricht, aber die Lehrer hier sind nicht wirklich gut ausgebildet. Nun geht Wolfgang für 3 Monate nach Deutschland und ich soll Joevy ein wenig helfen.

Gleichzeitig übernehme ich dienstags und donnerstags den Englischunterricht im Begegnungszentrum. Das war eine Initiative von Wolfgang und da er ja nun nicht hier sein wird…. Aber er hat mir toll vorbereitete Unterlagen hier gelassen, das wird sicher nicht so kompliziert werden.

Am Donnerstag ist dann auch noch der Gesprächskreis für Frauen. Das war mal meine Idee gewesen und Renate hat nicht lange gefackelt und das im Begegnungszentrum umgesetzt. Allerdings ist das wirklich eine gute Sache. In dieser „Männerwelt“ ist es für Frauen wirklich kein reiner Spaß!

Am Freitag wollen wir dann mal wieder nach Bangkok, da war ich ja lange nicht mehr *lach*

Und dann muss ich mich unbedingt mal wieder bei Elfi wegen der Zeitung melden und ich habe den netten älteren Herren aus Frankreich auch schon länger nicht mehr gesehen. Meine Güte! Und ich dachte, es wird langweilig, wenn Ellen und Roland nicht mehr hier sind!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s