Macau

Wir fuhren heute nach Macau. Das ist nur eine Stunde mit der Fähre entfernt und wir waren schon recht früh unterwegs. Die Zollabfertigung war unglaublich unaufwendig, wir waren binnen weniger Minuten durch den Zoll hindurch. Man bekommt wirklich keine Stempel mehr, was uns eigentlich gar nicht gefallen hat, wir mögen die ja sehr gerne. Aber dafür wiederum geht es recht fix. Die Fähren sind auch sehr modern und bequem. Also überhaupt nicht zu vergleichen mit den lustigen Kähnen, die wir in Thailand gewohnt sind. macau0macau1 Macau war bis 1999 unter portugiesischer Herrschaft, das kann man bis heute noch recht gut an all den Straßenschildern erkennen. Macau lebt in erster Linie vom Tourismus und den vielen Spielcasinos. Eine besondere exotische Note erhält Macau für die hauptsächlich chinesischen Besucher durch die alten Gebäude im europäischen Stil. macau4 macau5macau6 Als Wahrzeichen für Macau fungiert die Pauluskirche, die nach einem Taifun 1835 abgebrannt war und von der nur eine einzige Mauer gerettet werden konnte. macau8 Dies ist alles so wundervoll europäisch und exotisch, dass sich hier die Festlandchinesen förmlich stapeln. Und jeder Einzelne möchte selbstverständlich ein Bild haben. Festlandchinesen aus dem Hinterland lassen sich sehr einfach am zeitlosen Schick erkennen 🙂 macau14 Und weil es nun wirklich so wundervoll und exotisch ist, werden hier die Hochzeitsfotos gemacht. Heerscharen von wundervollen Bräuten und hoffnungsvollen Brautigamen warten geduldig darauf, ihre Bilder an den schönsten Ecken machen zu können. Da steht man ja gerne mal auch an! Allerdings ist das auch wunderhübsch anzusehen und ich habe heimlich viele der Damen und Herren fotografiert. macau13 Es gibt auch moderne Ansichten, allerdings keine sonderlich schönen. Unglaublich viele, unglaublich triste chinesische Wohnsiloanlagen entstehen an allen Ecken. Das war auch der Grund warum wir auf einen Abstecher nach Shenzhen verzichtet haben, es ist sicher nicht schöner geworden in den letzten Jahren. Nur Kaufhäuser und Tristesse. Und auch kein nordchinesisches Essen in Sicht, ohnehin eine der großen Enttäuschungen während unserer Reise.  macau9 Allerdings ein interessantes Gebäude gab es dann doch! macau11 Wir waren allerdings in keinem der Kasinos, weil uns die Zeit weggelaufen war. Dummerweise hatten wir direkt auch die Rückfahrkarte gekauft und hatten uns zeitlich festlegen müssen. Aber da wir ja überhaupt nie und nimmer spielen, war das jetzt kein großer Verlust!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s