Bali – Ubud, Goa Gajah

Goa Gajah ist eine historische Stätte, die größte Sehenswürdigkeit ist der Elefantentempel. Es gab auf Bali zwar nie Elefanten, aber der Entdecker der Höhle assoziierte die Steinmetzarbeiten als solche. Wie sich diese Fehler einfach halten und durchsetzen, gelle!

Bevor man zum Tempel kommt, wird erst die Bekleidung geprüft. Und so ziemlich alle dürfen dann mit einem Sarong weiterziehen, denn so mancher Tourist ist einfach ein wenig sorglos mit der Garderobe umgegangen und ehrlich, ein Sarong schützt ja auch vor Sonnenbrand!

Ich bekam auch mein Fett weg, ich musste eine blaue Schärpe tragen. Eine Schärpe gehört einfach zur Kleidung dazu, wenn man einen Tempel betritt.

Zuerst trifft man auf Überreste und Fragmente zerstörter Tempel, die hier schön und sauber aufgereiht liegen.

a5

Die hübschen Tempel mit den Schirmen dürfen natürlich nicht fehlen.

A0

Und hier ist auch schon der Eingang zu dem Tempel. So richtig nach Elefant sieht es ja nicht aus, oder?

Ungefähr in dem Moment, in dem ich den Eingang sah, begann eine junge Dame an zu singen. Erst knackte ein Mikrofon, dann fielen die Lautsprecher, die überall installiert sind, fast aus den Halterungen, weil es soooo LAAAAUT war. Ich bin förmlich in die Höhle gerannt.

a1

Im Tempelinneren findet man diesen Altar mit den Opfergaben aus Früchten und Blüten.

A2

Als ich herauskam sang die junge Dame noch immer. Genauso laut. Zudem war der Gesang für meine Ohren auch stark gewöhnungsbedürftig 🙂

Wie man also so ruhig im Tempel sitzen und den Tag genießen kann, weiß ich nicht. Ich bin recht schnell gegangen.

A4

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s