Ladegerätkuddelmuddel

Gestern bin ich von Ubud wieder nach Kuta gefahren. Kurz vor dem Hotel fiel mir schlagartig ein, dass ich das Ladegerät mitsamt meinen Eneloopbatterien in der Steckdose habe stecken lassen. Mist.

Aber, dachte ich ganz schlau, der Taxifahrer weiß ja nun, wo ich wohne! Ich erklärte dem Taxifahrer, dass er zurückfahren sollte und mir das Ladegerät bringen. Er wusste nicht genau, was ich meine, also erklärte ich ihm das und meinte, das Taxi sei jetzt billiger als das Gerät neu kaufen. Er guckte etwas irritiert, aber ich habe das einfach ignoriert. Ich bat ihn das Gerät dann an der Rezeption zu hinterlegen.

Als ich später an der Rezeption meine Tüte abholte, war ich an der Reihe irritiert zu sein. Darin war nämlich nicht mein Ladegerät, sondern eine funkelnagelneue Verlängerungsschnur mit Mehrfachstecker. Ich musste echt lachen. Gut, das hat mal nicht geklappt! Egal, ich würde wohl ein neues kaufen müssen.

Ich bin mittlerweile auf die ultimative Idee gekommen, wie ich diese traurige, ewige WLAN-Misere beheben kann! Ich war nochmal beim Telefonanbieter und habe mir weitere 1,5 GB Datenvolumen für schlappe 3,20 Euro geben lassen. Jetzt kann ich das Handy zum Hotspot umfunktionieren. Warum habe ich das eigentlich noch nie gemacht?

Ganz stolz und zufrieden konnte ich im Internet surfen, bis ich merkte, dass der Rechner Strom braucht. Auch eine extensive Suche half nicht. Dieses Ladegerät war auch in Ubud. Himmel. Das ist mir echt noch nie passiert.

Ein Blick ins Internet zeigte, dass dieses Ladegerät aus purem Platin sein muss, bei dem Preis. Nun lohnte es sich aber wirklich die Geräte zu holen. Taxi nehmen wäre eine Alternative, aber 4 Stunden im Auto sitzen. Hm…

Ich entschied mich der Vermieterin in Ubud zu schreiben. Ich bat sie die Geräte zu holen, einen Taxifahrer zu schicken und ich würde in der Rezeption Geld hinterlegen, damit die den Fahrer direkt bezahlen. Sehr einfach! Und mit 20 Euro sicher billiger als ein Neukauf.

Sie meldete sich auch direkt und machte den Vorschlag, wir sollten uns in Sanur treffen. Sie hatte nämlich eine Motorradtaxiagentur gefunden, die man online beauftragen kann. Diese kostet für die Strecke Ubud – Sanur nur 10.000 Rupien, also ca. 65 Cent. Allerdings fahren die Mopeds maximal Strecken bis 25 km, Ausnahmen gibt es keine. Wenn wir uns also in der Mitte treffen würden, so gegen 18.30 Uhr?

Ich konnte das gar nicht recht glauben, dass sich die Frau eine Stunde Fahrt antun würde, um mir meine Ladegeräte persönlich zu bringen! Unglaublich, oder?

Sanur ist wirklich ziemlich mittig zwischen Ubud und Kuta, ich war auch fast eine Stunde unterwegs. Der Verkehr ist echt scheusslich. Wir trafen uns dort bei McDonalds, davon gibt es nämlich nur einen und der liegt verkehrsgünstig an der Hauptstraße. Wir hatten uns noch nie gesehen, aber so viele Frauen stehen ja nicht vor dem Restaurant herum.

Lydia, so heißt die tolle Frau, ist Australierin und hat die kleine Pension gerade erst eröffnet. Wir kamen recht schnell ins Gespräch und ich lud sie zum Essen sein. Mangels Alternative direkt bei McDonalds. Himmel, was ein Fraß. Und für das Geld hätten wir auch etwas Gutes essen gehen können.

Es wurde ein richtig toller Abend. Wir erzählten und erzählten, später verlagerten wir unseren Plausch nach draussen, weil es einfach kalt war mit der Klimaanlage. Am Ende war es 23.00 Uhr, als wir uns trennten.

Das war echt schön. Ich habe das mal gelesen: „Ich kam als Gast und ging als Freund“ und jetzt ist mir das tatsächlich passiert. Und da Lydia Bali immer mal wieder verlassen muss, um ein neues Visum zu erhalten, haben wir ausgemacht, dass sie ihren Visarun mal nach Bangkok macht. Dann kann ich mich revanchieren.

Und für Euren Baliurlaub merkt Euch mal diese Pension vor:

Bali Sila

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s