Myanmar – Pindaya Höhlen

Die Pindayahöhlen sind berühmt für die ungefähr 8.000 Buddhas, die darin untergebracht sind. Marc, der sich in Sachen Reisen gerne treiben lässt, war hier sehr klar: das wollte er sehen.

So machten wir einen Ausflug durch die absolut wunderbare Landschaft! Die Gegend ist sehr hügelig, auf den Hügeln werden verschiedenfarbene Pflanzen angebaut, so dass diese bunten Farbenteppiche uns auf dem Weg begleiteten.

In den Dörfern geht es weiterhin zu, als wäre die Zeit stehengeblieben. Die Rinder sind vor den Häusern angeleint, Kinder und Hunde spielen auf der Straße und die Menschen tragen noch traditionelle Kleidung.

Die Höhle selbst ist gut erschlossen, um es mal so zu sagen. Am Eingang findet man einen Hinweis auf die Sage um die Höhlen:

In der Höhle lebten Feen, als eines Tages eine riesige Spinne kam und ein Netz vor den Eingang spann. Die Feen waren gefangen, bis ein Prinz kam und sie befreite.
IMG_3604

Rechts vom Eingang könnt Ihr übrigens den Aufzug zum eigentlichen Eingang bewundern.IMG_3783

Wenn auch vieles in Myanmar noch sehr einfach und altertümlich wirkt, man lebt nicht hinterm Mond.
IMG_3598

Die Höhlen selbst sind wirklich faszinierend! Jede Nische des Höhlensystems wurde genutzt, um Buddhas unterzubringen!

Es gibt mehrere Kammern und sehr viele Ecken und Nischen, selbst an den Wänden und an der Decke sind Buddhafiguren untergebracht. Aber seht selbst: IMG_3615IMG_3630IMG_3654IMG_3655IMG_3670IMG_3683IMG_3697IMG_3709IMG_3712IMG_3713IMG_3715IMG_3717IMG_3726IMG_3730IMG_3748IMG_3749

Man kann auch wieder Buddhas aufstellen lassen und dafür wird eine Namensplakette daran angebracht. Oder man spendet einfach so. Es wird einem einfach gemacht!IMG_3770

Auf diesem Plan kann man recht gut sehen, wie weitläufig das System ist.
IMG_3775

Man hat von hier oben auch einen schönen Überblick über die Landschaft.IMG_3776

Habt Ihr genug Buddhas gesehen? Nach dieser Höhle war ich eigentlich recht zufrieden und dachte, dass ich nun keine mehr sehen müsste. Ihr ahnt es natürlich 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s