Allerlei

Eine der Wohnungen über uns wird renoviert und Bohrhämmer toben den ganzen Tag. Unten stehen große, weiße Fliesenberge zum verlegen bereit und es ist einfach unmöglich laut.

Das ist aber ganz gut so, nun muss ich ja aus der Bude raus! So!

Heute habe ich Aufkleber in Auftrag gegeben, die brauche ich für einen Cache. 10 Aufkleber von der Größe einer Visitenkarte, wasser- und UV-fest kosten 8 Euro. Das ist echt cool, ich hoffe nur, man kann den QR-Code lesen.

Dann habe ich einen Schlüsselmacher gesucht. Ich kenne 3, davon war einer geschlossen und 2 nicht vor Ort. Völlig nervig!

Also bin ich zu Tukcom gefahren. Mein letzter Kauf von Photoshop verärgerte mich sehr, auf der CD war Windows 10 drauf. Super! Wie lustig! Heute wollte der Typ die CD nicht mal zurücknehmen. Pah!
Ich bin dann ins Fachgeschäft nebenan gegangen! Himmel, was für ein Unterschied! Ich bekam eine Serviceberatung vom Feinsten! Mit Einweisung! Denn auch der asiatische Parallalmarkt zur Versorgung der notleidenen Bevölkerung mit Computerprogrammen entwickelt sich weiter, wie ich heute erfahren durfte! Man muss nun keinen Seriennummergenerator mehr starten, man kopiert nur noch eine .dll-Datei. Wie komfortabel!
Da kann der Billigladen nebenan aber einpacken 🙂

Ich traf mich mit einer Kanadierin, Beth, die ich beim Internationalen Frauenstammtisch kennengelernt habe. Überhaupt, seit ich da regelmässiger hingehe, hat sich mein Bekanntenkreis um eine Chinesin, eine Thailänderin und nun noch um eine Argentinierin erweitert! Und Beth kannte auch einen Schlüsselmacher! Nun steht dem Cache eigentlich nichts mehr im Wege!

Anschließend ging ich zum Sport. Vorgestern habe ich in einem Anfall äußerster Euphorie die Gewichte ein wenig erhöht. Da gibt es ein Gerät, in dem man sitzt und mit den Schultern Gewichte nach unten presst. Nun habe ich das Gewicht von 50 kg auf 60 kg erhöht. Und lustig meine Übungen gemacht. 15 mal pressen, Pause, dann weiter. Hui, ging das diesmal in die Muskeln, das habe ich echt gespürt. Und dachte, dass ich diesmal die Beine eben gerade halte und der Winkel eventuell den Unterschied macht.

Abends hatte ich Bauchschmerzen und dachte, ich hätte etwas Schlechtes gegessen. Die Bauchschmerzen wurden schlimmer und in Gedanken verfluchte ich den Pad Thai-Mann! Als ich ins Bett ging, wurde es klarer. Muskelkater! Die Rückenpartei johlte ganz unverhohlen mit. Spätestens als ich lachen musste, gab es überhaupt keinen Zweifel mehr: ein Supermuskelkater!

Gestern machte ich also eine Pause und heute ging es zurück. Und als ich den Stopper für die Gewichte setzte, guckte ich nochmal hin – da war ich wohl etwas schlampig und habe statt 60 kg mal kurz 80 kg genommen. Naja, dachte ich, dann bleiben wir einfach mal dabei, gelle! Jetzt weiß ich wenigstens warum es weh tut! Und um dem Pad Thai-Mann Abbitte zu leisten, habe ich dort mein Abendessen geholt!

So, Ihr Lieben, ich installiere mal Photoshop! Mal sehen, ob es wirklich so komfortabel ist. Und wenn es den PC nicht direkt völlig zerrupft, dann lesen wir uns morgen wieder hier 🙂

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s