Vorbereitungen

Meiner Hand geht es wirklich immer besser, nun lasse ich auch den Verband weg.

In den Schränken ist ziemlich viel Kruscht. Jeder Vormieter hat Dinge gekauft, wie Geschirr, Decken, Handtücher und beim Auszug wurde alles schön in den Schränken gelassen. Nun habe ich einen netten Bekannten aus dem Begegnungszentrum gefunden, der sich dieser Dinge angenommen hat. Und die ganze Ecke an der Eingangstüre ist jetzt völlig frei von Kartons! Endlich kann da nun der Esstisch hin. Also im Juli, wenn ich zurückkomme, der Tisch ist schwer, den kann ich auf keinen Fall anheben.

Außerdem haben wir dieses Jahr eine rechte Stechmückenplage! Ab der Dämmerung kann ich abwechselnd Arme und Beine aufkratzen. So nervig! Letztes Jahr hatte ich vielleicht insgesamt 10 Stiche, die habe ich hier täglich! Also habe ich das erste Mal überhaupt Mückenspray gekauft und alle Räume eingenebelt. Seitdem ist Ruhe.

Kakerlaken haben wir auch keine mehr. Nach dem Urlaub sind wir hier bei Dunkelheit eingetroffen und haben erwartet, dass die Biester uns eine La-Ola-Welle vom Feinsten vortanzen, aber Fehlanzeige. Nicht mal eine tote!

Ansonsten war nicht viel. Am Wochenende haben wir einen weiteren Ventilator gekauft, nun wirbeln da 3 Stück gleichzeitig im Wohnzimmer herum, aber das ist weit angenehmer als die Klimaanlage.

Alle weiteren Aktivitäten haben wir sein lassen. Die Hitze ist schon ziemlich anstrengend und wir sind richtig gerne nach Hause. Marc braucht auch mal seine Ruhe, so ein Wochenende auf dem Sofa hat ihm richtig gefallen. Muss ja auch mal sein.

Am Freitag geht es los, das wird mir jetzt erst bewußt. Am Freitag!!!!

Also habe ich heute gewaschen und das zweite Schlafzimmer aufgeräumt. Ich habe eine Liste mit Dingen, die ich erledigen muss und einen ausgeklügelten Kalender für meine Termine und Unternehmungen erstellt.

Eine Jacke liegt bereit, sowie ein Pulli! Ich freue mich aufs Frieren! Gestern Nacht konnte ich kaum schlafen, weil es so warm und stickig ist. Ständig wacht man schweißgebadet auf. Dann doch lieber 17 Grad.

Ja. Kaffee und Butterbrezeln. Das kaufe ich als erstes! Und eine Telefonkarte 🙂
Und dann guck ich aus dem Fenster eines Cafés auf die Straße und gucke den Leuten mit ihren Regenschirmen zu.
Ich freu mich!

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Vorbereitungen

  1. Alexa schreibt:

    Tja, Sandra.Ich glaube du wirst es hier kühler haben als du denkst. Heutige Höchsttemperatur war 7 Grad. Inklusive Schneetreiben. Also vielleicht doch noch den 2. Pullover einpacken? 😜

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Alexa Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s