Thailand oder Mond?!

Diese Woche gibt es wirklich nicht so viel zu erzählen. Ich treffe mich jeden Tag mit befreundeten Frauen, aber was kann man darüber schon schreiben? Es ist toll unter Menschen zu sein und es ist wunderbar, endlich ein nettes Umfeld zu haben.

Heute zum Beispiel waren wir eingeladen zu einer wundervollen Karotten-Ingwer-Suppe und schweizer Kässpätzle! Was will man mehr? Als Nachtisch gab es noch Rüblikuchen, auch nach schweizer Rezept. Dazu noch nette Gespräche. Ein Traum! Aber die Details unserer Gespräche würden Euch wohl eher langweilen.

Dafür möchte ich mal meckern. Na, werdet Ihr sagen, was hat sie denn wieder zu meckern?

Ist es zu warm?
Oh ja! Gestern nachmittag hatte ich quasi Beklemmungsgefühle vor lauter Hitze bei absoluter Windstille, aber das ist ja nix Neues.

Ist der Reisepass noch nicht fertig?
Oh, doch! Nach nur 3 Wochen! Und nächsten Donnerstag gehe ich ihn abholen! Was gut ist, weil ich dringend zur Einwanderungsbehörde muss, ich brauche eine Wohnsitzbescheinigung. Unsere Bank bemerkte, dass sich die Hausnummer geändert hat.
Passt schon!

Aber eigentlich möchte ich über die Straßenverhältnisse schimpfen!

Die Straßen sind teilweise in jämmerlichen Zustand! Vor allem, wenn ich mit dem Moped fahre, ist es gruselig. Am Straßenrand türmt sich Müll und Sand, so dass ich fast am Mittelstreifen fahren muss, das kommt hier nicht gut. Und die Löcher! Himmelherrgott! Heute fuhr ich im Zickzackkurs, damit ich an all den Rissen und Löchern vorbeikomme! Es nervt!

mondlandschaft

Und während ich aufpassen muß, weder im Sand zu stürzen noch in einem Loch zu verschwinden, steht da die hundertste Straßenkontrolle. Die Militärregierung greift mal wieder hart durch und ständig, wirklich ständig zücke ich nun Führerschein und Steuernachweis!

Glücklicherweise habe ich erst letzte Woche unsere Versicherung bezahlt. Die Agentur ist ein bissle teuer, dafür aber spricht man dort deutsch und erledigt alles in einem Rutsch. Wir haben eine Zusatzversicherung, weil die thailändische keinerlei Schäden abdeckt, und wir bekamen auch gleich den Steuerbeleg.

Auf dem steht das Kfz-Zeichen und das Fahrzeugmodell, so dass man nicht schummeln kann. Bin ich froh, dass ich das letzte Woche erledigt habe. Und wie Ihr sehen könnt sind wir Euch weit voraus, wir haben hier das Jahr 2559! Ätsch!

Thai-vehicle-tax.jpg

Heute versagte natürlich beim besten Moped der Welt auch noch das Abblendlicht, so fuhr ich wegen der Krater in der Straße vorsorglich mit dem Fernlicht. Das ist in Thailand nicht weiter von Interesse, viele Mopeds fahren ganz ohne Licht, ich kompensiere das dann mit dem Fernlicht. Solche Kleinigkeiten stören die Polizei nicht weiter. So fuhr ich im Dunklen in die Sperre, das Fernlicht glühte, ich holte zum dritten Male heute die Unterlagen zur Vorlage hervor, da kommt eines dieser völlig unbeleuchteten Fahrzeuge.

Guckt da jemand? Nein! Wird der angehalten? Ja! Hat er einen Steuerbeleg? Ja! Prima, weiterfahren. Und schon gurkt das dunkle, unbeleuchtete Vehikel weiter. Ich verstehe es nicht.

Aber gut, die Beamten sind freundlich und korrekt. Gut gekleidet und zuvorkommend. Man muss das Positive sehen!
Tanzen können sie übrigens auch!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s