Kleines Drama

Ich Depp hatte mein Garmin am Moped hängen lassen und es war direkt fort. Weg. Geklaut. Super.

Ohne GPS geht es halt nicht. Mist. Bei Marcs GPS ist die Gummierung vom Einschaltknopf kaputt und dort klafft ein tiefes Loch. Bei älteren Modellen konnte man das mit einem kleinen Stößel und Fahrradflickzeug beheben, aber das Loch ist so groß, dass ich auf Anhieb gar nicht wüsste, wie man das vernünftig reparieren könnte. Jetzt muss man mit einem Zahnstocher den versenkten Anschalter bestätigen.

Was mich richtig ärgert ist, dass mein Gerät echt viel genutzt wurde und keine Probleme hatte. Marc hat seines fast nie benutzt und das ist kaputt. Ätzend!

So sind wir gerade aufgeschmissen! Jupp! Und das innerhalb von einem Wochenende!
In unserem Haushalt rangiert das unter mittlerer Katastrophe!

Wir haben die liebe Firma Garmin angeschrieben und endlich eine Antwort erhalten. Für Asien gibt es schon mal gar keine Serviceanlaufstelle und in Deutschland hätte man gerne den Kassenzettel. Ich bin sicher, die wollen wissen, wie alt das Gerät ist. Wenn die dann mitbekommen, dass es in Kuala Lumpur gekauft wurde, sind die aller Sorgen ledig. Wir rufen am Montag mal an und gucken, was sich da noch machen lässt.

Aber ohne GPS geht es nicht. Also wieder nach Kuala Lumpur fliegen und ein neues kaufen? In Bangkok kostet es weiterhin das Doppelte wegen der Einfuhrsteuer. Auch doof.

Ein liebe Freundin erzählte, dass Ihr Mann nach Thailand kommen würde und der war so nett, das Gerät mitzubringen. Ich habe es dann online bestellt und bezahlt. Ein kleinerer Laden für Maritimzubehör in Friedrichshafen, ich wollte Amazon vermeiden. Der Einzelhandel stirbt ja sonst aus.

Der Ladeninhaber bat per Email um ein Gespräch. Da habe ich mich aber gewundert! Als ich ihn anrief, hatte er sich Sorgen gemacht, weil die Lieferzeit ca. 5 Tage betragen würde. Hui, dachte ich, das ist aber ein gewissenhafter Mensch! Ich beruhigte ihn und fand das echt toll! So gewissenhaft und sorgsam!

Nun meldete sich die Freundin, ihr Mann hätte das GPS noch nicht bekommen. Die Mail mit der Sendungsverfolung zeigte aber, dass das GPS zugestellt wurde, leider in einem Laden, der den Paketdienst nebenbei führte. Nun fuhr der gute Mensch auch noch durch die Gegend, um das Paket zu holen. Um zu erfahren, dass er eine Vollmacht von mir brauche. Himmel.

Ich habe ihm die Vollmacht geschickt und glücklicherweise war das Paket auch noch vor Ort und wurde ihm ausgehändigt.

Heute habe ich es bekommen! Und was war passiert? Der Ladeninhaber hatte das Paket an mich direkt geschickt, ohne den Zusatz „c/o Max Mustermann“. Also nix mit sorgsam!

Egal. Für heute bin ich beschäftigt. Es ist das neueste Modell und muss nun ausprobiert werden! Freu!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s