Wilde Tage in Lustigland

Aus gegebenem Anlass habe ich an diesem Blog Änderungen vorgenommen.

Wie die meisten ja mitbekommen haben, gab es eine altersbedingte Veränderung in Lustigland, über die am besten nicht gesprochen, nicht einmal gedacht wird.

In der lokalen Presse überschlagen sich die Meldungen! Da werden abertausende schwarze T-Shirts an Obdachlose verschenkt  (in einem Land, wo die Arbeitslosenquote offiziell mit 0,9 % angegeben wird). Warmherzige Menschen rufen zu Kleiderspenden auf, die in öffentlichen Ständen schwarz gefärbt und verteilt werden. Damit jeder mitmachen kann. Es gibt auch eine Kleiderverordnung fürs Ländle, schwarz ist gerade echt wichtig und vor allem ratsam.

Wilde Mobs verfolgen den Nachbarn, wenn der kritische böse, unglaublich böse Dinge sagt. Oder denkt. Oder man denkt, er denkt das. Oder man kann ihn nicht leiden und denkt deshalb, dass…

Auf jeden Fall hat der Deutsche an sich ja leider selbst einen reichen, historischen Erfahrungsschatz mit solcherlei Dingen.

Und zu dem Thema Lustigland schweigt dieser Blog erst mal. Wer will schon ins Hilton in Bangkok, gelle! Gar für 15 Jahre! Wo ich die Paris doch so überhaupt nicht ertragen kann!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s