Luftartisten

Wir waren bei einer Premiere! Das erste Mal überhaupt kam das Air Race 1 nach Asien und dann gleich nach Pattaya. Kann man da fehlen? Nein.

Es war eine sehr nette Veranstaltung, ein bisschen Rummel, ein bisschen Verkaufsort für Modellflugzeuge, es gab sogar Programmpunkte wie Muai Thai Boxen.

Leider konnten unsere lieben Gastgeber einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen nachgehen: Krach machen! Jedes Zelt, jeder Verkaufsstand hatte Lautsprecher aufgebaut und nutzte diese ausgiebig. Hui! Thailändisch, von einer Frau gesprochen, erreicht doch eine gewisse Höhe und ist ein bisschen quäkig. Die Musik ist auch nicht mein Fall und nervt. Selbstverständlich hatten alle die Lausprecher auf maximum gedreht und die Musik, die Ansagen, die Erklärungen, die Anweisungen, das alles vermischt sich aufs Schrecklichste. Ich habe die Ohrenstöpsel natürlich mitgenommen, man kennt das ja. Und ich staune jedesmal, wie Thailänder das so unendlich entspannt genießen können.

Spannend fand ich, wie viele Aussteller von Modellflugzeugen vor Ort waren! Die absolute Männerdomäne! 🙂

Herumstehende hübsche Mädels durften natürlich nicht fehlen. Gehen wir einmal davon aus, dass die Militärregierung ihre eigenen Träume hier zu Fleisch und Blut werden ließ, und wenden den Blick gnädigerweise angenehmeren Dingen zu.

img_8248

Wir besuchten den Hangar, wo die Piloten Autogramme gaben und sich vor ihren Flugzeugen fotografieren ließen. So konnte man ein paar Worte wechseln und hatte das Gefühl „dabei“ zu sein.

img_8275img_8279img_8287

Die Show stahl dann aber ein junger Thai mit seiner Frisur! Stand ihm ganz gut, dem kleinen Kerlchen mit Zahnlückenlachen. Den fand ich echt süß!

img_8266img_8268

Nachdem wir uns alles eingehend angesehen hatten, gingen wir zur Tribüne. Die Flieger wurden auf ihre Startpositionen gezogen, während Kunstflieger ihre waghalsigen Manöver vorführten.

img_8299

img_8302

Leider war die Regenzeit sehr gegen uns! Die Wolken zogen sich zunehmend zu. Zuerst nervten die Zuschauer mit ihren Sonnenschirmen, die aber schnell zu Regenschirmen wurden.

Als der Regen nachließ konnten wir noch ein Weilchen den Kunstflieger zusehen. Insgeheim hatte ich gehofft, dass es günstige Mitflugmöglichkeiten geben würde, aber nachdem ich die Manöver gesehen hatte war klar, dass ich das nie und nimmer durchgestanden hätte. Unfassbar!

Dies war ja nur der Probelauf, nächstes Jahr sollen hier große Rennen stattfinden, dann sind wir wieder dabei.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s