Wirklich ins Wasser gefallen

Dieser Januar ist völlig außer Rand und Band. Normalerweise würde man ja mit Fug und Recht behaupten, dass es hier im Dezember und Januar nie regnet. Aber dieses Jahr ist es ganz anders.

Der Süden steht unter Wasser! Koh Samui, Koh Phagan und Koh Tao waren tagelang in den Medien, weil man nach endlosen Tagen mit unaufhörlichen Regenfällen Hochwasser und kein Ende vermeldete.

Alle Südprovinzen leiden unter Hochwasser. Die Zugverbindung und die Haupttrassen in den Süden waren nicht befahrbar und teilweise haben Erdrutsche große Zerstörungen an den Gleisen und Straßen hinterlassen. Man versucht mit Hilfe des Militärs Menschen aus Notlagen zu befreien und mit Nahrung und Wasser zu versorgen.

Auch in Pattaya war es sehr regnerisch, aber völlig harmlos. Mir tun die Menschen im Süden so leid. Die meisten Thailänder haben ohnehin kein leichtes Leben und nun fällt für viele die Hauptsaison wortwörtlich ins Wasser. Und fast alle sind von einer guten Hauptsaison abhängig und den langen Sommer zu überstehen.

Und einige sind froh, überhaupt noch am Leben zu sein! Über 40 Menschen starben in den Fluten, über eine Million sind von den Überschwemmungen betroffen.

flut

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wirklich ins Wasser gefallen

  1. Please turn off the water , see you tomorrow !

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s