Träumen von Karachi

Momentan passiert so viel und ich komme gar nicht mehr nach! Das Tollste und Wichtigste passierte vor einer Woche, so eher nebenbei!

Ich war mit Freundinnen Kaffee trinken. Wir haben uns in einem Café getroffen, tranken ein Tässchen und erzählten. Eine der Damen war Krankenschwester und sie hatte sich, bevor sie mit ihrem Mann nach Thailand kam, bei einem Auslandsdienst für Senioren gemeldet.

Dieser Dienst hatte nun angefragt, ob sie für ein paar Wochen nach Pakistan gehen möchte, um dort in einer Onkologie das Personal in der Handhabung von medizinischen Apparaturen zu unterweisen.

Nun ist sie eine richtig tolle Person, kompetent, menschlich wunderbar, wie gemacht für so einen Einsatz. Aber als gewissenhafter Mensch und gründliche Deutsche findet sie ihr Englisch verbesserungswürdig. So entstand die tolle Idee, dass ich als Übersetzerin mitkommen könnte!

Ha! Da hat sie nun wirklich die Richtige gefragt! Abends, als Marc nach Hause kam, überfiel ich ihn direkt mit dem wunderbaren Ereignis, aber ich kam nur bis zu dem Punkt, dass meine Freundin nach Karachi soll, da wusste er schon, dass ich da mitgehen möchte. Er muss es an dem aufgeregten Gehüpfe und den leuchtenden Augen gesehen haben. Den Reisepass habe ich nämlich da gar nicht in den Händen gehalten und auch noch keinen Koffer gepackt. 🙂

Nun hat der Auslandsdienst schon grünes Licht gegeben. Die Kosten trage ich natürlich selbst, aber das war mir schon klar. Nun liegt es nur noch an der Zusage des Krankenhauses. Allerdings sehe ich keine langen Schlangen von arbeitswilligen Senioren, die sich nichts Schöneres vorstellen können, als Mai/Juni in Karachi auf einer Onkologie zu verbringen. Heißer als da wird es in Pakistan nicht. Und es ist Ramadan. Blöd. Aber aufregend!

Ich habe schon alle Flugverbindungen geprüft, Hotels angeguckt, mich zu Visafragen informiert, Flüge oder Busverbindungen nach Lahore angesehen. Ich träume von Moscheen, tanzenden Derwischen in Lahore, der Flaggenparade in Wagah und Einladungen zu Iftar-Essen.

Drückt uns die Daumen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Träumen von Karachi

  1. ervision schreibt:

    Hallo Sandra,

    Das ist jo toll, ich wünsche dir eine gute Zeit
    und das auch alles so ist, wie du es dir vorstellst.
    Wann geht es denn los?
    Und wie lang bist du dann in Pakistan?

    Komme gesund und munter wieder zurück,
    vielleicht bist du dann mit dem Lustig-Land wieder zufriedener.

    Viele liebe Grüße!
    Ecki

    Liken

    • thaitonien schreibt:

      Ach Ecki,
      ich war mal mit Marc in Lahore und Islamabad als Rucksacktouristen. Das war sehr, sehr toll! Wunderbare Menschen, sehr freundlich, ein so interessantes, wenn auch politisch sehr unruhiges Land.
      Der Einsatz in Karachi ist auf 3 Wochen begrenzt, wir müssen mal gucken, wann es losgehen soll.
      Das wird schon werden. Allerdings ist die Arbeit auf einer Kinderonkologie kein Urlaub. Aber es ist eine sinnvolle Aufgabe und ich freue mich sehr, dass meine Freundin mich dabeihaben möchte!
      Liebe Grüße!
      Sandra

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s