Dumm gelaufen

Am Mittwoch hatte ich Besuch zum Kaffee. Leider war die Milch sauer geworden und kam als dicke Suppe aus der Flasche. Sehr peinlich.

Aber ich wusste mir zu helfen, wir haben nämlich eine große Dose mit Milchpulver! Ha! Leider war diese aufgrund der Luftfeuchtigkeit zu einer festen Masse geworden. Ich versuchte, mit einem Schlag auf die Kante der Arbeitsplatte das Ganze etwas aufzulockern. Ich holte also ewas aus, und just als die Dose auf der Kante aufkam, fuhr es mir in den Rücken.

Nun ja, dachte ich, das ist ja wohl keine Angelegenheit der Wirbel, das ist bestimmt ein Muskel. Da war ich ganz sicher! Kein Zweifel möglich, also, da war ich sicher, das wäre am nächsten Tag sicher vergessen.

Gar so schlimm war es auch nicht, deshalb ging ich abends auch mit Marc ins Training. Klar, ich konnte den Muskel während der Bewegung ja auch gar nicht spüren, also gut dachte ich.

Morgens kam ich kaum aus dem Bett. Ich hatte solche Schmerzen! Nicht nur Muskelkater in den Oberschenkeln, sondern quer über meiner rechten Pobacke. Ich musste lange probieren, wie ich es überhaupt ins Wohnzimmer schaffte. So plagte ich mich durch den Tag. Marc meldete sich, die Kollegen wollten Bowling spielen gehen. Ich ging natürlich mit, weil das immer sehr nett ist, aber spielen konnte ich natürlich nicht.

Am Freitag stand ich auch nur unter Mühe auf. Den Unterricht vorbereiten konnte ich nicht, es war nicht auf dem Bürostuhl zu sitzen. Und dann fuhr ich mit dem Moped zum Englischunterricht. Fragt nicht! Aber ich hatte den Eindruck, dass es besser würde! Jawohl! Bis einer der „Schüler“ das Wort Ischias erwähnte. Soweit hatte ich überhaupt nicht gedacht!!!! Das machte mir dann doch Sorgen.

Am Samstag waren wir mit Kollegen frühstücken. Ich hielt es schon im Auto kaum aus. Alle meinten, ich solle endlich zum Arzt. Aber um ehrlich zu sein, mittlerweile hatte ich echt ein bisschen Bammel. In drei Wochen gehen wir nach Borneo und wir wollen Höhlenbegehungen machen, da kann ich einfach keine Rückenprobleme brauchen. Ich steckte den Kopf gaaaaanz tief in den Boden!

Marc fuhr mich dann einfach ins Krankenhaus. Ich resignierte und fand mich damit ab, dass ich den gesamten Samstag in diesem Krankenhaus verbringen musste.

Brummig gab ich bei der Anmeldung meine Daten bekannt und bekam eine Nummer. Eigentlich wurde ich direkt aufgerufen und konnte zum Arzt gehen. Der klopfte meine Wirbelsäule ab, verbog meine Beine und drückte auf den Knien herum. Am Ende ist es tatsächlich nur der große Pomuskel der Probleme macht.

Nun habe ich ein paar Tabletten und fühle ich tatsächlich schon etwas besser. Zumindest konnte ich Euch mal wieder etwas schreiben 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Dumm gelaufen

  1. ervision schreibt:

    Hallo Sandra,

    War das der Hexenschuß???
    Gute Besserung und
    Viele liebe Grüße!
    Ecki

    Liken

Schreibe eine Antwort zu ervision Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s