Visaspiele

Wir wollen über Neujahr nach China. Schon vor unserer Abreise nach Thailand hatten wir uns fest vorgenommen zu dem Eisskulpturenfestival in Harbin zu gehen. Nun wollen wir das noch anschauen!

Also ging ich vor 2 Wochen zur chinesischen Visastelle in Bangkok. Der nette Kollege hat mir seinen Fahrer überlassen und so verbrachte ich einen Vormittag mit Bürokratie. Wobei das ungeheuer effizient vor sich ging und ich kaum eine halbe Stunde dort verbrachte. Ich hatte eine tolle Internetseite eines Amerikaners gefunden, der haarklein alles erklärt hatte und so musste die Angestellte eigentlich nur noch meine Unterlagen durchblättern: Flüge, Hotelbuchungen, Zugkarten, Reiseplan, Kopien alter Visas in alten Pässen, korrekte Bilder, ich hatte schlicht alles dabei!

4 Tage später konnte ich unsere Pässe mit wundervollen, hübschen, druckfrischen Visaaufklebern abholen!

Wir fliegen am 28.12.17 los, nur muss der beste aller Ehegatten nun nächste Woche dienstlich nach China. Also besorgte die Firma ein Geschäftsvisum. Heute kam der Pass zurück: man hat sein Touristenvisum storniert!

Offensichtlich darf man nur ein einziges gültiges Visum im Pass haben. Ha! Da haben wir nicht schlecht gestaunt! Jetzt bin ich mal gespannt, wie sich das entwickelt, vielleicht kann ich ja mal wieder nach Bangkok fahren, weil das ja auch so Spaß macht…..

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Visaspiele

  1. brathahn schreibt:

    Ganz gruselig, diese Visaspiele (sehr passender Begriff ist das übrigens).
    Ich habe ja manchmal den Eindruck, dasss bestimmte Länder einem die Einreise zwar ausgesprochen erschweren, unser Geld dafür aber dann umso lieber und reichlicher dafür nehmen…

    Gefällt 1 Person

    • thaitonien schreibt:

      Wir nennen Visas mit Gebühren immer „Eintrittsgeld“. Und damit es nicht ganz so raffgierig aussieht, gestaltet man die Einreise halt ein bisschen „wichtig“. Je obskurer das Land, desto wirrer sind die Anforderungen.
      China ist dagegen recht geradlinig, dort werden die Einreisebestimmungen, die für Chinesen gelten, einfach gespiegelt. Das finde ich recht fair, und ich möchte gar nicht wissen, was Ausländern an unseren Grenzen erwartet!

      Liken

      • brathahn schreibt:

        Eintrittsgeld sagen wir auch oft dazu, weil es teils wirklich nur eine lächerliche Abzocke ist!
        Ich brauche oft russische Visa, das ist auch immer ausgesprochen „witzig“! *hust*

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s