Abschiedsessen

Ja, meine Lieben, nun ist es tatsächlich soweit, die ersten Abschiedsessen beginnen. Meine Güte, das fühlt sich schon komisch an.

Der Pfarrer und seine Frau hatten bereits vorher alle Mitwirkenden bei der Programmgestaltung für das Begegnungszentrum zu einem Essen eingeladen, so als Dankeschön für die geleistete Arbeit. Zu dem Zeitpunkt waren Marc und ich nicht hier, weshalb ich und noch 2 Herren eine extra Einladung bekamen, welche sich auch gleich als kleine Abschiedsfeier anbot.

Wir trafen uns beim Begegnungszentrum und hielten ein Bahttaxi an. Die Fahrer freuen sich natürlich, wenn man das ganze Fahrzeug anmietet. Dennoch wurden unterwegs noch ein paar Chinesen aufgelesen, geschäftstüchtig sind sie ja 🙂

Der Betriebsleiter des Zentrums ist ein Thailänder, der sehr lange in Deutschland gelebt hat und perfekt deutsch spricht. Er war so nett und übernahm die Bestellung für uns alle und das war eine gute Idee gewesen, es war einfach umwerfend gut.

photo_2017-12-19_22-07-00photo_2017-12-19_22-06-54photo_2017-12-19_22-06-48

Auf jeden Fall war es ein toller Abend. Marc war so müde gewesen, er wollte lieber daheim bleiben, aber als er die Bilder von dem sich biegenen Tisch sah, da wäre er, glaube ich, auch gerne dabei gewesen 🙂

Wie ich aber mein Gewicht hier halten soll, das ist mir völlig schleierhaft!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Abschiedsessen

  1. verbalkanone schreibt:

    Wie lange wart ihr zwei jetzt insgesamt in Thailand?

    Liken

  2. thaitonien schreibt:

    Fast 4 Jahre. Also langsam ruft die Heimat ziemlich laut 🙂

    Liken

    • verbalkanone schreibt:

      Komischerweise habe ich mal wieder keine Antwortbenachrichtigung über WordPress erhalten … egal. 🙄

      Vier Jahre … Wahnsinn! Freust du dich dann nicht unendlich, wieder zurückzukehren?

      Liken

      • thaitonien schreibt:

        Klar. Als Marc und ich im August in Deutschland waren, da wären wir am liebsten geblieben. Irgendwann hat man alles gesehen, alles gemacht und tatsächlich ist es in Thailand erstaunlich langweilig. Da hilft der schönste Strand nicht 🙂

        Liken

Schreibe eine Antwort zu verbalkanone Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s