Das ging schnell

Am 23.02.18 geht unser Flieger nach Hause. Das ist so sicher, wie hier etwas sicher sein kann. Also relativ sicher, ziemlich sicher, höchstwahrscheinlich sicher. Gut, dachte ich immer, das ist noch lange hin, nächstes Jahr, da muss man sich noch keine großen Gedanken machen.

So kleine Vorbereitungen haben wir schon gemacht. Ich habe die Gemeinde angeschrieben, was genau man zur Anmeldung von uns braucht. Meine Kfz-Versicherung hat mir schon eine Doppelkarte geschickt, mein Auto steht ja schon abholbereit beim Händler. Ich habe eine tolle, wunderbare Liste, auf der für jeden Tag bis zu unserer Abreise steht, was wir an dem Tag vorhaben und auch eine ab dem Tag unserer Ankunft. Bis Marcs erstem Arbeitstag gibt es noch viel zu tun 🙂

So gehen die Wochen dahin, aber nächstes Jahr ist irgendwie in weiter Ferne. Alle Planungen laufen unter Langeweilebewältigung und Beschäftigungstherapie. Dauert ja alles noch.

Vorgestern war aber ein Herr aus Bangkok hier, um den Umzug zu besprechen. Es war eine wahre Freude, ein Deutscher, also keine Sprachprobleme und auch keine kulturellen Mißverständnisse. Perfekt.

Wir möchten ja ein paar Kartons mit Kleidung usw. selbst packen. Außerdem kann man dabei auch so herrlich aussortieren.

Heute kamen die Kartons! Der ganze Hausflug ist gefüllt. Mit so vielen habe ich nun nicht gerechnet. Ich habe gleich die französischen Nachbarn, die den Winter immer hier verbringen, gefragt, ob ich die Kistenflut erst einmal im Flur stehen lassen kann.

photo_2017-12-22_12-16-32.jpg

Meine Güte. Jetzt wird es ernst. Jetzt wird das richtig, richtig greifbar. Und in mir ist eine Mischung aus Nervosität, Aufregung und gaaaaaanz viel Freude. Jetzt ist quasi schon nächstes Jahr. Himmel. Wie ist das passiert?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das ging schnell

  1. Berta schreibt:

    Schön, dass die Freude überwiegt. Das ist die Hauptsache. 🙂
    Zwei Monate ist nicht mehr lange. Es gibt sozusagen einen Knall, und schwups, schon ist der Tag der Heimkehr da.
    Ich wünsche dir und Marc bis dahin noch viele schöne Erlebnisse, die in Erinnerung bleiben.
    Liebe Grüsse, Berta

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s